Waltl/Waltl gewinnen Badminton-Wintercup

Irina Olsacher wurde für das 3. und letzte ÖBV Schüler-Turnier in Dornbirn nominiert.

Renate und Hans-Peter Waltl krönten sich zum diesjährigen Gewinner des Raika-Badminton-Wintercups.

Beim diesjährigen Wintercup mit neuem System bildeten zwei Spieler (Herr/Dame, Herr/Herr) ein Team. 13 Mannschaften, Vereins –und Hobbyspieler bunt gemischt, meldeten sich zum Berwerb.

In zwei Vorrundengruppen ermittelte man die Platzierungen, jeder gegen jeden, jeweils zwei Einzel und ein Doppel gegen ein anderes Team.

In der starken Gruppe 1 setzte sich die Mannschaft Hans-Peter und Renate Waltl ohne Niederlage klar durch, den 2. Platz schaffte die Paarung Tomi Blassnig/Mattias Gattermayr.

In der Gruppe 2 konnten sich Edi Blassnig/Sophie Lenzhofer ebenfalls ungeschlagen durchsetzen. Den heiß umkämpften 2. Semifinalplatz holten sich Karl Holzer und Julia Brandstätter. Im ersten Semifinale setzten  sich Waltl/Waltl gegen Holzer/Brandstätter mit 2: 1 durch. Im spannenden 2. Semifinale hatten Edi Blassnig Lenzhofer gegen Tomi Blassnig/Gattermayr ebenfalls mit 2: 1 das bessere Ende für sich.

Das Spiel um Platz 3 und 4 bestritten die beiden Verliererteams aus den Semifinalpaarungen. Mit einem klaren 3: 0 sicherten sich Tomi Blassnig und Matthias Gattermayr den 3. Platz beim diesjährigen Wintercup. In der Finalpaarung Waltl/Waltl gegen Blassnig/Lenzhofer stand es nach den beiden Einzeln 1: 1.  Das spannende und nervenaufreibende Doppel entschied über den diesjährigen Sieger.

Das knappe 3-Satz–Match entschieden Renate und Hans-Peter Waltl für sich und krönten sich zum diesjährigen Gewinner des RAIKA-Wintercups. Auch die restlichen Platzierungen wurden je nach Gruppenplatz ausgespielt.

Bei der anschließenden Siegerehrung gab es für alle Teilnehmer schöne Preise zu gewinnnen. Nach erfolgreicher Premiere wird dieser Modus auch im nächsten Jahr wieder gespielt.

3. ÖBV Schüler-Turnier in Dorbirn

In Ländle fand das dritte und zugleich letzte Turnier für die Klasse Schüler U13 und U15 statt. Vom Tiroler Verband wurde Irina Olsacher vom SV Nußdorf- Debant in der Kl. U15 und Anna Saulite in der Kl. U13 vom BC Telfs nominiert.

Von den 17 Spielerinnen wurde Olsacher als Nummer 16 gesetzt, was eine schwere Auslosung erwarten ließ. Mit dem Mixed- Doppel, das sie mit ihrem Kärntner Partner Phillip Vogel, bestritt wurde am Samstag früh im K.O.–System gestartet. Mit den topgesetzten Gegnern konnten sie zwar ausgezeichnet mitspielen, letztendlich setzte sich jedoch das besser eingespielte Team aus Preßbaum durch. Mit ihrer Doppelpartnerin aus Vorarlberg schaffte die Osttirolerin den Sprung in die zweite Runde, dort war auch im Doppel Endstation.

Im Einzel siegte Olsacher in der 1. Runde klar gegen ihre Doppelpartnerin. Mit Nathalie Winkler aus Vorarlberg wartete in der 2. Runde die Nummer 1 auf sie. Die Nationalkaderspielerin spielte stark und siegte relativ klar in zwei Sätzen. Im dritten und letzten Spiel an diesem Spieltag gelang Olsacher ein weiterer 2-Satz-Sieg gegen die Steirerin Götschl.

Am 2. Spieltag gelang der Nußdorferin zwei weitere  Siege gegen die starken Vorarlbergerinnen Fenkhart und Bilgeri. In der Endabrechnung reichte es mit vier Siegen und einer Niederlage für den ausgezeichneten 5. Platz bei diesem österreichischen Turnier.

Auch Anna Saulite aus Telfs hielt die Tiroler Fahnen hoch und erreichte in der U13 Klasse ebenfalls den 5. Platz, im Doppel wurde sie sogar Dritte.

Foto: SV Nußdorf-Debant

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren