Fernheizwerk stand in Flammen

Nächtlicher Feueralarm in der Peggetz. 80 Mann im Einsatz.

Das Heizwerk der Stadtwärme Lienz stand in Brand, konnte aber gelöscht werden. Foto: Brunner Images

Am 22. März gegen 3.00 Uhr früh geriet die Anlage der Holzzerkleinerung des Fernheizwerks der Stadtwärme Lienz in der Peggetz in Vollbrand. 80 Feuerwehrmännern aus Lienz und Nußdorf-Debant brachten das Feuer nach rund einer Stunde unter Kontrolle und verhinderten das Übergreifen des Brandes auf das eigentliche Heizwerk.

Als um 3.00 Uhr früh die Sirenen im ganzen Talboden schallten, konnten aufmerksame Beobachter eine riesige Rauchwolke über dem Heizwerk erkennen. Eine automatische Brandmeldeanlage habe den Alarm ausgelöst. Die Florianis löschten ein Gummiförderband mit speziellem Schaum und entfernten ein Radlader mit Hackschnitzel.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?