Schützenkompanie blickt ein Jahr zurück

Generalversammlung am 16. März. Diesjähriges Motto „Tradition und Gemeinschaft“.

Hauptmann Alexander Kirchstätter, Obmann Hans Pramstaller, Ehrenfähnrich Anton Sießl, Major Anton Huber, Ehrenfähnrich Michael Starczewski und Vizebürgermeister Charly Kashofer.

Am 16. März hielt die Schützenkompanie Lienz ihre jährliche Generalversammlung ab. Ehrengäste wie Charly Kashofer, in seiner Funktion als Obmann der Soldatenkameradschaft Lienz/Osttirol, Vizeleutnant i. R. Alfred Musner, dessen Stellvertreter Oberwachtmeister d. M. Andreas Angerer, der Kommandant des Schützenbataillon Lienzer Talboden Major Anton Huber sowie der Bildungsoffizier des Bataillons Major Anton Wolsegger stellten sich ein.

Hauptmann Alexander Kirchstätter ließ das vergangene Jahr Revue passieren. Dabei wurde auch bitteren Ereignissen wie etwa das Begräbnis von Altbürgermeister Hubert Huber gedacht. Erfreulicher war schon der Bericht über die Aktivitäten der Jungschützen. Bei der Ausbildung im Schützenheim oder bei Ausflügen in Plöckengebiet, wo die Wunden des 1. Weltkrieges noch immer sichtbar sind, erlebten die Kinder die Geschichte hautnah.
Ein jährlicher Höhepunkt ist auch die Ehrung verdienter Mitglieder. Diesmal waren es die Kameraden Michael Starczewski und Anton Sießl, welche aufgrund ihrer Jahrzehnte langen Tätigkeit zu Ehrenfähnrichen ernannt wurden. Nach einem kurzen Ausblick auf das kommende Vereinsjahr gingen die Generalversammlung sowie ein erfolgreiches Schützenjahr zu Ende. Unter dem diesjährigen Motto „Tradition und Gemeinschaft“ marschiert die Schützenkompanie Lienz in das nächste Jahr.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren