Tourengeherin stürzt in Kals 80 Meter ab

Alpinunfall einer 12-köpfigen deutschen Tourengruppe bei der Oberfigeralm.

Die Verletzte wurde vom Hubschrauber ins Krankenhaus Lienz geflogen. Foto: Brunner Images

Am 25. März fuhr eine 12-köpfige deutsche Tourengruppe am Nachmittag vom Gipfel des Bösen Weibel im Gemeindegebiet von Kals talwärts. Auf Höhe der Obefigeralm schnallten die Tourengeher die Schier ab, um ein steiles, aperes Wiesenstück zu überqueren.

Dabei stürzte eine 54-jährige Deutsche aus Nürnberg ca. 80 Meter ab. Die Frau zog sich bei dem Sturz Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde von den Begleitern erstversorgt. Der Rettungshubschrauber flog die Verletzte ins Krankenhaus Lienz.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?