Land hilft bedürftigen Schülern und Studenten

Für das Studienjahr 2011/2012 vergeben das Land Tirol und die Landesgedächtnisstiftung Stipendien in Höhe von insgesamt 900.000 Euro für sozial bedürftige Schüler und Studierende.

Dies verkündete Landeshauptmann Günther Platter als Vorsitzender des Stipendienausschusses. Mit den Zuschüssen soll sichergestellt werden, dass die Tiroler Jugendlichen eine bereits begonnene Ausbildung nicht abbrechen müssen.

Einkommensschwächeren Familien biete man außerdem eine Basis für eine solide Ausbildung ihrer Kinder. „Finanzielle Nöte dürfen nicht über die berufliche Zukunft entscheiden“, so Bildungslandesrätin Beate Palfrader.

Die Landesgedächtnisstiftung wurde anlässlich des Gedenkjahres 1959 zur Förderung der Tiroler Jugend sowie zum Erhalt des kulturellen Erbes in Tirol gegründet und 2011 bis zum Jahr 2034 verlängert. Die dafür benötigten Geldmittel bringen das Land Tirol und die Tiroler Gemeinden zu gleichen Teilen auf.

Weiterführende Informationen sowie die genauen Bestimmungen der Stipendienausschreibung auf der Website des Landes Tirol.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren