1. Lienz Open Racketlon Turnier

Am Sonntag wurden Tischtennis-, Badminton-, Squash- und Tennisschläger geschwungen.

Die Sieger der einzelnen Gruppen: Michael Christof, Marco Staller, Silvana Bergerweiß und Andreas Pesserer.

Die Sektion Badminton Nussdorf/Debant und das Cafe Matchpoint (Tennishalle) veranstalteten in Zusammenarbeit mit der RFA (Racketlon Federation Austria)

am Sonntag, 8. April 2012 in Lienz das 1. Lienz-Open–Racketlon Turnier.

Racketlon ist eine Kombination der vier Rückschlagsportarten Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis und wird seit einigen Jahren auch in Österreich sehr intensiv betrieben. Pro Sportart wurde ein Satz bis 21 Punkten gegen den gleichen Gegner gespielt, der Spieler mit mehr Punkten gewann.

Insgesamt nahmen 34 Racketlonspieler/-innen in den Bewerben für Amateure, Damen und Jugend teil. Der Großteil des Teilnehmerfeldes kam aus Osttirol und in vielen spannenden Partien wurden die Sieger ermittelt.

In der Amateurklasse siegte Marco Staller vor dem Neuling Julian Stolzlechner und dem topgesetzten Hans-Peter Waltl. In der Beginnerklasse setzte sich der Jenbacher Badmintonspieler Andreas Pesserer vor dem Lienzer Squashspieler Arthur Zeichner und dem Routinier Werner Pirkebner durch.

Bei den Damen siegte die Mitveranstalterin Silvana Bergerweiß mit einem Punkt vor Veronika Wurnitsch und Monika Müller. In der Jugendklasse konnte sich die Badminton-Nachwuchshoffnung Michael Christof vor Manuel Ploner und Lukas Stotter durchsetzen. Die Sponsoren Tiroler Wasserkraft, WinWin Lienz und Lienzer Sparkasse sowie Gigasport Lienz ermöglichten es erstmals in Österreich, Preisgelder und Sachpreise an die erfolgreichen Teilnehmer auszuzahlen.

Fotos: Fam. Holzer

Arthur Zeichner, Andreas Pesserer und Werner Pirkebner siegten in der Beginnerklasse.
Die Gewinner der Jugenklasse: Manuel Ploner, Michael Christof und Lukas Stotter.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren