Tiroler Nacht der Forschung in Matrei

Erstmalige Beteiligung Osttirols an Veranstaltungsreihe – 28. April, Kessler Stadl.

Osttirol beteiligt sich 2012 zum ersten Mal an der Tiroler Nacht der Forschung, Bildung und Innovation. Mit dem Kessler Stadl in Matrei wurde der ideale Standort für das kleine aber feine Programm gefunden, das rund um den Themenschwerpunkt „Berge“ geschnürt wurde:

17:30 Uhr: Austria Alpinkompetenzzentrum Osttirol stellt sich und seine Tätigkeiten vor

18:30 Uhr: Die Geologie Osttirols – eine bewegte Geschichte

Vortrag mit Anschauungsmaterial von Dr. Hannah Pomella, Universität Innsbruck

19:30 Uhr: Naturgefahren in den Alpen

Vortrag von Dr. Rudolf Sailer, alpS – Centre for Climate Change Adaptation Technologies, Innsbruck

17:00 – 21:30 Uhr: Knoten – überlebenswichtig im Bergsport

Demonstration des Austria Alpinkompetenzzentrum Osttirol

Die Vortragenden stehen anschließend für Fragen zur Verfügung. Frau Dr. Pomella wirft auch gerne einen Profi-Blick auf mitgebrachte Fundstücke aus den Osttiroler Bergen.

Hier gibt’s nähere Informationen zur Nacht der Forschung Tirol 2012.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren