Frühling am See: Luft warm, Wasser kalt, Klo zu

Der Tristachersee ist derzeit eine Herausforderung für hitzige Typen.

Foto: Stadt Lienz

Mit 14 Grad Wassertemperatur  ist der romantische Badesee der Lienzer laut Bäderchef Georg Nöckler noch zu „frisch“ für die meisten Schwimmer, für ein paar chillige Stunden auf der Pritsche ist das lange Wochenende aber allemal heiß genug. Die Tore ins Strandareal werden zwar offen sein, allerdings sind die Toilettenanlagen noch geschlossen, weil das Wasser erst aufgeschaltet werden muss.

Als Alternative zum Badespaß bietet sich ein ornithologisches Vergnügen an. In der aktuellen Ausgabe unseres Printmagazins (erhältlich in allen Osttiroler Zeitschriftenläden) gibt's eine sehr hübsche Geschichte über frühlingshafte Vogelbeobachtungen rund um den alten und neuen See.

Wer kein Heft mehr erwischt hat oder pleite ist, kann die Story auch hier nachlesen, in unserer Dolomitenstadt-Leseprobe für künftige Abonnenten.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
christoph vor 6 Jahren

was heißtn >>>>wow<<<<<?)

bergfex vor 6 Jahren

>>>>>für ein paar chillige Stunden <<<<< sehr schön, wenn die Redaktion aber das deutsche Wort genommen hätte....wow, das wäre eine Sensation. Also hängt weiter in der Redaktion herum. Vielleicht muss man das so schreiben weil die Jugend nichts mit deutschen Wörtern anfangen kann.