Bergretter stirbt bei Einsatz am Großvenediger

Die schwierige Bergung eines slowakischen Bergsteigers, der gestern im Gebiet des Großvenedigers  in eine 40 Meter tiefe Gletscherspalte stürzte, forderte am Sonntagvormittag ein Todesopfer unter der Bergrettern.

Auf der Website des ORF-Tirol wird der Hergang der tragische Ereignisse aktuell geschildert. Wir berichten über die Details um etwa 15.30 Uhr, wenn die offiziellen Polizeiberichte den Unfallhergang bestätigen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?