Rotkreuz-Ortsstelle Lienz blickt ein Jahr zurück

Erstmals über 50.000 freiwillig geleistete Stunden im Dienste der Mitmenschen.

Der alte und gänzlich wiedergewählte Ortsausschuss der Ortsstelle Lienz: Michael Breschan, Monika Troger, Marlene Takacs, Laura Sulzenbacher, Markus König, Gerhard Payer, Maria König, Markus Pflanzl, Manfred Buchacher, Alfons Klaunzer, Ortsstellenleiter Bernhard Steiner und der Ehren-Bezirksstellenleiter Werner Heitzmann. Foto: ÖRK Osttirol

Am 20. April tagten die Mitglieder der Ortsstelle Lienz des Roten Kreuzes zur 10. Jahreshauptversammlung. Im umfangreichen Bericht über Aktivitäten und Herausforderungen im Vorjahr sorgte Information für freudigen Stolz: 2011 wurde in der Ortsstelle Lienz erstmals die Grenze von über 50.000 freiwillig und unentgeltlich geleisteten Stunden überschritten. Die anfallenden Nacht-, Wochenend- und Feiertagsdienste übernahmen zu nahezu 100 Prozent die freiwilligen Mitarbeiter.

So verwundert es nicht, dass der Ortsausschuss unter der Leitung von Bernhard Steiner zur Gänze einstimmig wiedergewählt wurde. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden etliche neue Mitarbeiter, welche die 260-stündige Ausbildung zum Rettungssanitäter absolvierten, feierlich angelobt. Manfred Buchacher absolvierte zudem die Ausbildung zum Lehrsanitäter, und Oliver Hartl darf sich nach erfolgreicher Ausbildung „Einsatzleiter“ nennen.

Für ihre 15jährige Mitgliedschaft wurden Otto Schurian, Andreas Lercher und Maria Gasser mit dem Dienstjahresabzeichen in Silber und für 10 Jahre Ahmed Taghikhani und Helmut Gatterer mit dem Dienstjahresabzeichen in Bronze ausgezeichnet. Die Verdienstmedaille in Silber erhielten Hannes Gasser und Markus König, jene in Bronze ging an Ilse Klaunzer, Thomas Peintner, Markus Pflanzl und Laura Sulzenbacher.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren