Rapid bleibt gegen SG Drautal ohne Punkt

Nach sechs Spielen ohne Niederlage verließ Lienz auswärts gegen Tabellenführer SG Drautal den Platz ohne Punkte, aber erhobenen Hauptes. Spielerisch dominierten die Grünweißen und nahmen den Schwung der letzten Spiele voll in die Partie mit. Die beste Mannschaft der Rückrunde stand auf eigenem Rasen unter Druck.

Lienz war in den ersten 45 Minuten die aggressivere Mannschaft, mit Möglichkeiten zur Führung, etwa bei einem brandgefährlichen Freistoß von Dominik Müller. Dennoch blieb der Durchgang torlos.

Auch in der zweiten Hälfte sahen 400 Zuseher in Feistritz zwei starke Kärntnerliga Mannschaften auf Augenhöhe. Es entschied schließlich, wie so oft, der Augenblick über Sieg und Niederlage. In der 70. Spielminute strich ein Eckball der Drautaler an Feind und Freund vorbei, Hudelist sagte Danke und drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie.

Unbeeindruckt von diesem Rückstand drückte Rapid noch einmal auf's Tempo. Das 1:1 lag in der Luft, als Drautal eine kleine Unachtsamkeit der Lienzer nützte und auf 2:0 stellte. Daniel Trupp erzielte seinen 20. Saisontreffer (!)und fixierte zugleich den Endstand.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren