Schwerer Autounfall auf der B100

Drei teilweise Schwerverletzte im Gemeindegebiet Anras.

Foto: Brunner Images

Auf der Drautalstraße im Ortsteil Margarethenbrücke im Gemeindegebiet Anras ereignete sich am 7. Mai gegen 22.00 Uhr ein schwerer Autounfall. Vermutlich wollte der junge Fahrer einem Wildtier ausweichen, verlor die Kontrolle über den Wagen und kam von der Straße ab.

Das Auto mit drei jugendlichen Insassen überschlug sich mehrmals. Die Mitfahrerinnen, beide 18 Jahre aus dem Bezirk Lienz, konnten sich selbst aus dem total beschädigten Pkw befreien. Der 18-jährige Lenker wurde schwer verletzt eingeklemmt und musste von den Feuerwehren aus Anras und Assling mit der Bergeschere befreit werden. Nach der Erstversorgung wurden alle drei Jugendlichen mit der Rettung ins BKH Lienz eingeliefert. Die Drautalstraße war mehr als eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?