Verdienstvolle Hopfgartner Sänger

Ehrung im Rahmen von „Volksmusik g'sungen und g'spielt“ im Schwarzachsaal.

Josef Ploner, Alois Ortner, Landesobmann des TSB Manfred Duringer, Männerchorobmann Andreas Grimm und Chorleiter Otto Monitzer.

Die Veranstaltung der Frauensingrunde Hopfgarten füllte den Schwarzachsaal bis auf den letzten Platz und bot den Zuhörern aus nah und fern ein abwechslungsreiches Programm an echter Volksmusik. In Summe standen an die 50 aktive Musizierende jeder Alterstufe auf der Bühne.

Die „Hopfgarter Diandlen“ sowie das Duo „Clemens und Josef“ spielten sich sofort in die Herzen der Zuhörer. Gespannt lauschte das Publikum den Klängen des „Brechlloch-Trios“ und des „Hopfgarter Viergesangs“. Die Soatenzupfer begleiteten die Frauensingrunde Hopfgarten und begeisterten auch mit ihren Solostücken. Erstmals ihr Können zeigte die neugegründete Formation „Die Kohlbrüggler“ aus St. Jakob.

Zur Veranstaltung gekommen war auch der Landesobmann des Tiroler Sängerbundes Manfred Duringer. Er nutzte den Rahmen dieser Veranstaltung, um einige verdiente Mitglieder des Hopfgarter Männerchores zu ehren.

Für seine Mitgliedschaft über 40 Jahre wurde der ehemalige Gemeindeamtsleiter Josef Ploner mit dem Goldenen Verdienstzeichen mit Lorbeerkranz des Tiroler Sängerbundes ausgezeichnet. Er ist seit 1970 Mitglied im Chor, war über 30 Jahre Schriftführer und Kassier und ist seit 1975 noch immer für die Chronik des Vereines zuständig.

Alois Ortner ist seit über 30 Jahren Chormitglied und seit 2001 Stellvertretender Obmann. Er erhielt das Goldene Verdienstzeichen des Tiroler Sängerbundes. Für seine 15 jährige sehr erfolgreiche Obmanntätigkeit wurde auch Männerchorobmann Andreas Grimm ausgezeichnet. Der Obmann des Tiroler Sängerbundes Manfred Duringer dankte ihm für seine wertvolle Arbeit und zeichnete auch ihn mit dem Goldenen Verdienstzeichen des TSB aus.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren