Lienzer Kehrfahrzeug brach in Schacht ein

Die Kehrmaschine brach durch eine Holzabdeckung im Gehsteig.

Das Fahrzeug war für die Holzabdeckung zu schwer.

Mit der nahenden Sommersaison laufen auch die Reinigungsarbeiten in der Dolomitenstadt auf Hochtouren. Daher arbeiten die Männer des städtischen Wirtschaftshofs eifrig daran, dass das Erscheinungsbild der Stadt einen gepflegten Eindruck macht.

Dass dies nicht immer reibungslos abläuft, mussten die fleißigen Männer am Donnerstag, 10. Mai, erfahren, als bei der Auffahrt zum Schloß Bruck die Kehrmaschine durch eine Holzabdeckung im Gehsteig brach und im Schacht feststeckte.

Doch die fleißigen Arbeiter der Stadt wussten sich nach einer ersten Schrecksekunde rasch zu helfen. Sie leerten den vollen Wassertank und beförderten dann das wesentlich leichtere Kehrfahrzeug wieder zurück auf die Straße. An der Maschine entstand kein größerer Schaden.

Und damit auch die Sicherheit der Fußgänger an diesem stark frequentierten Gehsteig gewährleistet bleibt, wurde umgehend eine neue Schachtabdeckung eingebaut.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren