Rapid Lienz festigte einstelligen Tabellenplatz

Die Kicker aus der Dolomitenstadt erkämpften sich einen Auswärtspunkt.

Christopher Korber (r.) sorgte für die Führung der Dolomitenstädter. Foto: Brunner-Images

Sehr verhalten begann das Spiel von Rapid Lienz bei den Amateuren von Neo-Bundesligist WAC/St. Andrä. Lange Zeit neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld, ehe ein misslungener Rückpass für die Rapid-Führung sorgte. Christopher Korber reagierte am Schnellsten, zündete den Turbo und ließ WAC-Goalie Max Friesacher nicht den Hauch einer Abwehrchance.

Mit der Führung im Rücken spielte die Elf von Bernhard Hanser jedoch immer verhaltener, wodurch die Kärntner immer besser ins Spiel kamen. Die gut organisierte Verteidigung der Osttiroler ließ jedoch keine zwingenden Möglichkeiten zu. Vor allem Andreas Überbacher erwischte einen echten Sahnetag und machte seine linke Seite völlig dicht.

Bezeichnenderweise fiel der Ausgleich der Hausherren dann auch durch eine Standardsituation. Nach einem Freistoß köpfte Roland Putsche das Leder wuchtig in die Maschen. Zwar dominierten die Wolfsburger danach das Spiel, doch da die zwingenden Torchancen ausblieben, erkämpfte sich Lienz einen wichtigen Auswärtspunkt und festigte damit den einstelligen Tabellenplatz.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren