Wasserrettung Osttirol übt mit Bergrettung Kals

Gemeinsame Einsatzübung am 4. Juni bei TIWAG-Wehr in Kals.

Wasserrettung und Bergrettung übten gemeinsam für den Ernstfall. Foto: ÖWR Osttirol

Am 4. Juni übten die Wasserrettung Osttirol und die Bergrettung Kals im Rahmen einer gemeinsamen Einsatzübung für den Ernstfall. Das Übungsszenarium bestand aus einer Bergung aus einer 20 bis 30 Meter tiefen Schlucht in der Nähe des TIWAG-Wehrs im Kalser Ortsteil Staniska.

Sowohl für die Bergrettung Kals als auch für die Einsatzkräfte der Wasserrettung Osttirol stellte diese Übung eine besondere Herausforderung dar. „Ziel der Übung war vor allem das Kennenlernen von Arbeitsgerät und Vorgehensweise der unterschiedlichen Einsatzkräfte“, so Wasserrettungs-Obmann Franz Striemitzer. Auch in Zukunft möchte man einen regen Erfahrungsaustausch zwischen Wasserrettung Osttirol und den Osttirolern Bergrettungen fortsetzen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren