AV-Mitglieder zahlen weniger Glocknermaut

Anlass ist die Jubiläumsausstellung auf der Franz-Josefs-Höhe.

Alpenvereinsmitglieder zahlen heuer auf der Großglockner Hochalpenstraße deutlich weniger.

Der Österreichische Alpenverein feiert heuer sein 150-Jahr-Jubiläum und präsentiert zu diesem Anlass in der Ausstellung „bergauf – 150 Jahre Alpenverein“ seine bewegte Geschichte.

Darin will man der Öffentlichkeit einen Einblick in die Gründung und Entwicklung des Alpenvereins, seine Etablierung als Naturschutzorganisation, in die Vielfalt des Bergsports, aber auch in die dunkle Vergangenheit im Nationalsozialismus bieten.

Am Dienstag, 5. Juni, wurde die Ausstellung im Besucherzentrum auf der Kaiser Franz Josefs-Höhe feierlich eröffnet. Sie ist dort noch bis Ende Oktober 2012 zu sehen. „Die Ausstellung ist modern und spannend aufbereitet und eine wunderbare Bereicherung für die Besucher der Großglockner Hochalpenstraße“, erklärt Johannes Hörl, Generaldirektor der Großglockner Hochalpenstraßen AG.

Auf der Kaiser Franz Josefs-Höhe kann man bis Oktober die Ausstellung über den Österreichischen Alpenverein bestaunen.

Alle Alpenvereinsmitglieder erhalten im Jahr 2012 gegen Vorlage ihrer gültigen Mitgliedskarte zehn Euro Ermäßigung für Autos und sechs Euro Ermäßigung für Motorräder auf ihr Tagesticket für die Erlebniswelt Großglockner Hochalpenstraße.

Die Ausstellung „bergauf – 150 Jahre Alpenverein“ kann, wie alle anderen Themenausstellungen entlang der Großglockner Hochalpenstraße und im Besucherzentrum Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, bei freiem Eintritt besichtigt werden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren