Sillian hat einen Grund zum Feiern

Der Marktplatz in Sillian wurde um 45.000 Euro saniert.

Bis Montag, 18. Juni, soll die Baustelle in Sillian fertig sein. Fotos: Johanna Kraler

Seit Jahren präsentierte sich die Oberflächenbeschaffenheit des Marktplatzes in Sillian in einem sehr baufälligen Zustand. Zwar war man sich einig, dass man den Platz sanieren müsse, die Art und Weise gab jedoch Rätsel auf.

Aus diesem Grund erarbeiteten Teile der Bevölkerung, in einem von der Dorferneuerung geförderten Projekt, Lösungen, in die man die Gestaltungs- und Nutzungswünsche verschiedener Interessensgruppen einfließen ließ. Begleitet wurde das Projekt vom Landschaftsplaner Gerhard Altenweisl.

Keine leichte Aufgabe, denn die Vertreter der Vereine äußerten den Wunsch, den Marktplatz auch künftig für die Ausrichtung von Festen nutzen zu wollen, während sich die Vertreter der Wirtschaft für das bestehende Parkplatzangebot aussprachen. Die jüngeren Gemeindebürger plädierten hingegen dafür, dass man bei der Neugestaltung auch spielerische Elemente schaffen sollte.

In einer ersten Baustufe wird vorerst nur ein Teil des Markplatzes saniert.

Anhand der vorliegenden Ergebnisse entwarf Altenweisl ein Konzept, bei dem die Kostenschätzung bei rund 175.000 Euro lag.
 Aus diesem Grund entschied sich der Gemeinderat von Sillian dafür, dass man vorerst nur den unteren Teil des Marktplatzes mit einer neuen Asphaltdecke sanieren sollte.  Im Zuge dessen verlegte man aber auch gleich die notwendigen Wasser- und Stromversorgungsleitungen für künftige Feste.

In einer weiteren Ausbaustufe soll im Bereich des Nepomukdenkmals eine kleine Grünanlage entstehen. Auch ein neuer Aufenthaltsbereich für die Benutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln wird gebaut.

Die Kosten für die erste Ausbaustufe liegen bei insgesamt 45.000 Euro. Am Montag, 18. Juni, sollen die Arbeiten am Marktplatz, bis auf die Markierungslinien, abgeschlossen sein.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren