Schwere Mountainbike-Unfälle im Oberland

Am 17. Juni ereigneten sich in Sillian und Strassen zwei schwere Mountainbike-Unfälle.

Um die Mittagszeit fuhr eine 47jährige Italienerin auf dem Pustertal-Radweg von Strassen kommend in Fahrtrichtung Abfaltersbach. Auf der abschüssigen Strecke im Gemeindegebiet Strassen kam die Radfahrerin aufgrund einer Unachtsamkeit zu Sturz und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde die Radfahrerin mit dem Notarzthubschrauber ins BKH Lienz gebracht.

Gegen 19.25 Uhr fuhr ein 57jähriger Osttiroler mit seinem Mountainbike auf dem öffentlichen Interessenschaftsweg von Leckfeld talwärts in Richtung Sillian. Auf ca. 1250 m Höhe verlor er bei einer leichten Linkskurve aus bisher unbekannter Ursache die Herrschaft über sein Fahrrad und kam auf der Schotterstraße schwer zu Sturz, wobei er mit dem Kopf auf die Fahrbahn prallte.

Der Radfahrer, der keinen Helm getragen hatte, erlitt bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen und verlor sofort das Bewusstsein. Ein nachkommender Fahrradfahrer fand den auf der Straße liegenden Bewusstlosen, verständigte sofort die Rettung und führte bis zum Eintreffen der Rettungsmannschaften Erste-Hilfe-Maßnahmen durch. Die Besatzung des Rettungshubschraubers und die Bergrettung Sillian stabilisierten den Verletzten und bargen ihn anschließend mittels Tau. Der verletzte Mountainbike wurde ins BKH Lienz geflogen.