Anerkennung für Freiwilligenarbeit

Sparkassenstiftung unterstützt Feuerwehr der höchst gelegenen Gemeinde Osttirols – St. Veit.

Vorstand Anton Klocker, Feuerwehrkommandant Franz Tegischer und Sparkassen-Geschäftsstellenleiter Albert Steiner.

Die Freiwillige Feuerwehr von St. Veit – die mit 1.495 Meter höchst gelegene Berggemeinde Osttirols – hat in diesem Winter einen gebrauchten Allradbus angekauft und in unzähligen freiwilligen Stunden zu einem Mannschaftsfahrzeug umgebaut. Die Privatstiftung der Lienzer Sparkasse unterstützte dieses Vorhaben mit einem wesentlichen Beitrag.

Es soll so, wie Vorstandsdirektor Anton Klocker anlässlich der Besichtigung des gelungenen Werkes erläuterte, eine Anerkennung der Freiwilligenarbeit und uneigennützigen Tätigkeit der Männer der Freiwilligen Feuerwehr St. Veit i.D. zum Ausdruck gebracht werden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren