Junges Rind quetschte Bauer gegen Mähwerk

Der Versuch, drei Kalbinnen auf einen Traktorenanhänger zu verladen um sie auf die Alm zu fahren, endete am Vormittag des 21. Juni in Außervillgraten für einen 42-jährigen Landwirt im Krankenhaus.

Als er gegen 8.30 Uhr eine zweijährige Kalbin aus dem Stall in Richtung Traktor führte, wehrte sich das Tier unmittelbar vor der Laderampe so heftig, dass der 42-Jährige vom Rind gegen ein Traktormähwerk gedrückt wurde, das neben dem Hofausgang abgestellt war.

Dadurch erlitt der Mann ein stumpfes Bauchtrauma und musste nach der Erstversorgung mit der Rettung in das Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht werden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren