Sillianer Polizei griff Opferstockdiebe auf

Am Montag, 18. Juni, stoppten Beamte der Polizeiinspektion Sillian sim Ortsteil Panzendorf der Gemeinde Heinfels ein Auto mit moldawischem Kennzeichen.

Da die Beamten bei der Kontrolle skeptisch wurden, forderten sie den 43 Jahre alten Lenker aus Rumänien und seinen 51-jährigen Beifahrer aus Moldawien auf, sie zur Polizeiinspektion Sillian zu begleiten. Dort unterzog man das Fahrzeug einer genaueren Untersuchung und fand in mehreren Taschen über 1.500 Euro an Münz-Geld.

Dazu kamen noch 3.000 Euro in Banknoten. Außerdem führte das Duo einschlägiges Werkzeug mit, wie man es zum sogenannten „Opferstockfischen“ benötigt. Bei der Einvernahme gestanden die Männer, dass sie seit Jänner 2012 in ganz Österreich die Opferstöcke in mindestens 250 Kirchen geplündert haben. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck wurden die Beschuldigten am Dienstag, 19. Juni, in die Justizanstalt Innsbruck überstellt. Weitere Erhebungen sind derzeit noch im Gange.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren