Das Bundesministerium ehrte Kalser Bergretter

Für eine Rettungsaktion am Großglockner gab es für die Kalser Bergretter viel Lob.

Toni Riepler und Georg Oberlohr nahmen die Ehrung für die Kalser Bergrettung entgegen.

Im Zuge des „Alpingipfels“ in Puchberg am Schneeberg, wurden am Montag, 25. Juni, neben Alpinpolizisten aus Spittal und Alpinrettern aus Heiligenblut auch die Bergretter aus Kals geehrt. Ausschlaggebend dafür war, dass sie am 20. Mai, unter Einsatz ihres eigenen Lebens, am Großglockner drei Apinisten in Bergnot retteten.

An diesem Tag brachen diese nämlich gegen 5 Uhr, von einer Biwakschachtel im Nordmassiv des Großglockners, zu einer hochalpinen Tour über die Pallavicinirinne mit dem Ziel Großglockner auf. Gegen 10 Uhr wurde der nachsteigende 23-jährige Pole, in einer Seehöhe von 3.650 Metern, von einem Steinschlag im Bereich der Brust und des Beckens getroffen und dadurch schwer verletzt.

Trotz ungenauer Positionsangabe und schlechten Wetters packten die Retter ihre Rucksäcke und ließen sich vom Hubschrauber des Innenministeriums bis unterhalb der Adlersruhe auf 3.300 Meter Seehöhe fliegen.

Von dort stiegen sie über den Kleinglockner zur Glocknerscharte, wo sich die Rettungskräfte 250 Meter in die Pallavicinirinne abseilten, um zum Verunglückten zu gelangen und ihn zu bergen.

„Durch ihr rasches Eingreifen gelang es ihnen, zwei Bergsteiger unverletzt aus der Pallavicinrinne in Sicherheit zu bringen. Auch der Schwerverletzte konnte nach der Erstversorgung erfolgreich aus der Eisrinne geborgen werden“, gratulierte der stellvertretende Präsident des Österreichischen Bergrettungsdienstes, Robert Weiss den Kalser Bergrettern, für die stellvertretend Toni Riepler und Georg Oberlohr vor Ort waren.

„Diese Rettungsaktion hat einmal mehr gezeigt, wie gut die Zusammenarbeit zwischen Bergrettung und Alpinpolizei funktioniert“, freute sich der Generaldirektor für die Öffentliche Sicherheit, Herbert Anderl, der die Ehrung im Namen der Bundesministerin Johanna Mikl-Leitner vornahm.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren