Jazzige Klänge erfüllten den Kammerlanderhof

Das Jazz Trio Vienna gedachte Brigitte Ascherl mit einem gelungenen Musikabend. 

Die Besucher hatten bei dem Konzert des Jazz Trios sichtlich Spaß.

Unter dem Titel „Jazz für Brigitte“ spielte das „Jazz Trio Vienna“ die Lieblingssongs der vor einem Jahr verstorbenen Obfrau Brigitte Ascherl. Diese führte jahrelang den Kulturverein „s’Kammerland“.

Das Publikum war von der Darbietung der Musiker begeistert. Diese spielten neben Stücken von Billy Strayhorn und Klassikern von Dave Brubeck, Friedrich Gulda, Count Basie und Quincy Jones auch mitreißende Eigenkompositionen.

Die Protagonisten des Abends zeigten sich musikalisch von ihrer besten Seite. Fotos: Raimund Musshauser

Und so erntete die klassische Jazz Trio Besetzung mit Prof. Helmut Ascherl am Jazzpiano, Uli Langthaler am Bass und Gottfried Schnürl am Schlagzeug, wie schon bei den Konzerten in ganz Europa, viel Applaus.

Als „Belohnung“ boten die Musiker den Gästen mehrere Zugaben, darunter auch den, mit immenser Geschwindigkeit vorgetragenen „Crosshands Boogie“ von Derek New.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren