Freestyle-Euro: Sebastian Devred in Führung

Großes Finale und lustiges Pappbootrennen am Samstag.

Der Führende nach der Vorrunde: Sebastien Devred aus Frankreich.

Nach der Vorrunde der Kajak-Einer-Herren bei der Kanu-Freestyle-Europameisterschaft in Lienz liegt der Franzose Sebastien Devred in Führung.

Mit zwei spektakulären Läufen setzte er sich von der Konkurrenz ab. Titelverteidiger Peter Csonka sorgte für Schrecksekunde. Der Slowake leidet unter einer Muskelverletzung im Brustbereich und gab in seinem zweiten Lauf mit schmerzverzerrtem Gesicht w.o.

Das Viertelfinale wird auch aus heimischer Sicht mit Spannung erwartet. Für Österreich ist Marcel Bloder aus Graz weiter im Rennen. Der 21-Jährige zeigte zwei solide Läufe und verbuchte im zweiten Run in letzter Sekunde den begehrten Tricky Woo, einen Move, der zu den absoluten Höchstschwierigkeiten gehört.

Ihren Höhepunkt erreicht die Freestyle-Euro am Samstag, 30. Juni, dem Finaltag. In den Rennpausen findet das legendäre „Pappbootrennen“ für alle wasserfesten Tüftler statt. In einem „Boot“ aus Pappe, das man sich selbst vor dem Rennen aus vorgegebenen Materialien zusammenbastelt, muss die „Drauwalze“ möglichst elegant überwunden werden. Eine Riesengaudi für die Bootsbesatzungen und noch mehr für die Zuschauer.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren