Ein Segen für die Galitzenklamm

Mit Dekan und Musik wurden Wasserspielpark und Hochseilgarten eingeweiht.

Ein lohnendes Ausflugsziel war die Galitzenklamm schon bisher. Sie liegt nahe der Stadt und hat vor allem für Kletterbegeisterte einiges zu bieten. Mit einer offiziellen Eröffnung am 30. Juni wurde die Anlage, die der TVB, der Verein „Freunde der Galitzenklamm“ und die Alpinplattform Lienz gemeinsam realisierten, um zwei Attraktionen erweitert: einen Wasserspielpark und einen Hochseilgarten.

Die Touristiker Franz Theurl, Werner Frömel und Paula Müllmann, die Egerländer-Formation der MK Dölsach und der Lienzer Dekan Bernhard Kranebitter sorgten für den offiziellen Touch der Eröffnung, bevor die Anlagen nach Herzenslust getestet werden durften.

Neben den neuen Parkelementen ergänzen zwei weitere Klettersteige künftig das Kraxlerangebot in der Klamm, einer davon ist für Familien angelegt, den zweiten nennen seine Schöpfer „Dopamin“, vermutlich weil schwindelfreie Kletterer auf einem Seil in schwindelerregender Höhe über der Klamm dieses „Glückshormon“ ausschütten. Theurl und Co. probierten den Effekt vor der Kamera von Dang Tran, der auch sonst allerhand inspirierende Szenen im erweiterten Erlebnispark einfing.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren