Waldner-Wenzel ist Judo-Union-Bundesmeisterin

Matreier Judoka holten in Rauris auch drei Vizemeistertitel und eine Bronzemedaille.

Am vergangenen Juli-Wochenende fanden in Rauris die Judo Union-Bundesmeisterschaften statt. Als „durchwachsen“ könnte man den Verlauf dieser Veranstaltung für die Judo Union Raiffeisen Osttirol bezeichnen. Verletzungen, Fehlentscheidungen und Erfolge – alles war dabei! Die Verletzungen waren zum Glück nicht besonders tragisch, die Fehlentscheidungen sind inzwischen verdaut, so bleiben noch die Erfolge, über die sich die Sportler freuen können: Osttirols Judoka kehrten mit einem Meistertitel, drei Vizemeistertiteln und einer Bronzemedaille heim.

Einmal mehr ganz vorne die
Union-Bundesmeisterin 2012 Elisabeth Waldner-Wenzel.

Trotz Ferienbeginn waren 134 Judoka aus Österreichs Union Vereinen am Start, wobei diese Meisterschaft weniger mit der Starterzahl als mit der Qualität der teilnehmenden Sportler beeindruckte. Gekämpft wurde in den Altersklassen U15, U17 und AK. Obwohl dieses Turnier im Trainingsplan von Elisabeth Waldner-Wenzel nicht ganz oben stand, schaltete die Europameisterin ihre Gegnerinnen mit sauberen Wurf- und Bodentechniken aus und holte so den Bundesmeistertitel nach Osttirol.

Ihre festen Medaillen-Ambitionen zeigten – von der ersten Kampfminute an – Magdalena Goller (U15/-48kg) und Petra Mariacher (U17/-57kg): Beide kämpften flott drauflos, der Lohn dafür waren jeweils drei schöne Ippon-Siege und (nur) eine Niederlage. Damit sicherten sich die beiden verdient den Vize-Meistertitel. Eine starke Vorstellung lieferte auch Florian Walder in der Allgemeinen Klasse (-90 kg) ab. Auch er kehrte mit einer Silbermedaille aus Rauris zurück.

Besonders stark war die Klasse der Damen in der Gewichtsklasse -63kg mit Christina Raffler. Christina, die international eine Gewichtsklasse darunter kämpft (-57kg), traf gleich in Runde eins auf die regierende Österreichische Meisterin Anja Mayr von der Judo Union Pinzgau. Raffler kämpfte ebenbürtig, zog jedoch kurz vor Schluss durch einen Festhaltegriff den Kürzeren. Nach einem starken Trostrundendurchmarsch sicherte sich Christina noch verdient Bronze.

Ohne Medaillenplatz blieben diesmal Marcel Berger, Matthias Forcher, Michael Walder, Nadine Wallner (alle Platz 4), Florian Gurschner, Manuel Wiesler (Platz 5) und Reinhard Gasser (Platz 7), wobei es vor allem 60-kg-Mann Manuel Wiesler war, der beeindruckende Kämpfe hinlegte, in der 66-kg-Klasse in die Finalrunde aufstieg, dort allerdings mit einem herrlichen Feger unterbewertet wurde und sich am Ende des Tages mit Platz 5 Vorlieb nehmen musste.

Osttirols Judo-Delegation bei den Union-Bundesmeisterschaften in Rauris mit Trainer Stefan Berger.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren