In Kals steigt die große Bulli-Parade

Hunderte Teilnehmer feiern am Wochenende in Kals den Mythos VW Bulli.

Hunderte Bullyfahrer werden am Wochenende nach Kals am Großglockner kommen.

Seit über 60 Jahren steht der VW Bulli für Freiheit, Reisen und Spaß. Er ist ein echter Star, bekannt von der Straße, aus Kinofilmen und Werbespots. Das Schöne an diesem Kultfahrzeug ist aber, dass es sein Dasein in den meisten Fällen nicht auf Schrottplätzen und Museen fristet, sondern an die weltweit schönsten Plätze reist, zum Beispiel von 20. bis 22. Juli in die Gemeinde Kals am Großglockner.

Beim mittlerweile 9. Bulli-Treffen werden am Freitag, 20. Juli, Teilnehmer aus allen Teilen Europas erwartet, darunter aus Norwegen, Schottland und Sizilien.

Alle zwei Jahre treffen sich in Kals hunderte Bullifahrer, um den Mythos VW-Bus zu feiern. Ein abwechslungsreiches Programm – vom Grillfest über Ausfahrten bis hin zur Prämierung – machen das Großglockner VW-Bulli-Treffen zum einzigartigen Erlebnis. Höhepunkt ist die gemeinsame Auffahrt im Konvoi über die Kalser Glocknerstraße zum Lucknerhaus mit fast 700 Metern Höhenunterschied.

Wenn alles glatt läuft, könnte das Treffen in Kals das größte T1-Treffen der jüngeren Vergangenheit werden. Bei den „T1“ handelt es sich um Bullis der ersten Generation, die in den 1950er-Jahren gebaut wurden, und von denen in den frühen 1960er-Jahren schon über eine Million Stück die Straßen der Welt befuhren. Diese Bullis sind leicht zu erkennen, denn sie verfügen über geteilte Frontscheiben.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
bergfex vor 5 Jahren

Habe diese Mautstelle in Kals noch nie gesehen.