Riesensprung in U18 Weltrangliste

Der 17jährige Tristacher Philipp Moritz gewinnt sein erstes ITF Turnier im Einzel und Doppel.

Dass Philipp Moritz mit den Top 100 U18 Tennisspielern der Welt mithalten kann, hat er bereits mehrmals bewiesen, verlor jedoch meistens knapp. Seit Anfang Juli „on tour“ gondelt er mit Trainer Peter Platzer und dessen Sohn Jason Peter Platzer von Turnier zu Turnier. In Frankfurt kämpfte er sich bis ins Achtelfinale. In Prag holte er sich seinen ersten Doppeltitel: Die beiden Ausnahmeathleten der Tennis Union Raika Lienz gaben in vier Spielen keinen Satz ab!

Philipp Moritz macht einen Riesensprung in der ITF U18 Weltrangliste.

Beim stark besetzten Turnier in Linz fegte Moritz durch die Quali und besiegte in der 1. Hauptrunde die Nr. 153 der U18 Weltrangliste aus Philippinen nach über 3 ½ Stunden. Am nächsten Tag erwartete ihn die Nr. 1 Kroatiens und zugleich Nr. 52 der U18 Weltrangliste. Der Tristacher konnte spielerisch gut mithalten, verlor aber glatt in zwei Sätzen.

Mit viel Selbstvertrauen fuhr Moritz in die Schweiz. In den ersten beiden Runden schoss er einen englischen und einen deutschen Kontrahenten aus dem Bewerb. Im Achtel- und Viertelfinale gelang ihm nach Marathonmatches jeweils im 3. Satz die Entscheidung. Völlig erschöpft, aber hochmotiviert gewann er im Halbfinale gegen seinen Doppelpartner Platzer. Das Finale war an Spannung kaum zu überbieten: Nach 3,5  Stunden Spielzeit und vier abgewehrten Matchbällen krönte sich Philipp Moritz von Krämpfen geplagt, als ungesetzter Spieler mit 7:5 6:7 7:6 zum Sieger.

Dies ist der dritte ITF U18 Einzeltitel für Österreich im laufenden Jahr. Nach diesen starken Leistungen katapultiert sich Moritz in der U18 Weltrangliste von Position 617 auf 328.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren