Osttiroler Bergläufer auf „Harakiri“-Mission

Sieben Meistertitel bei Tiroler Berglauf-Meisterschaften 2012 in Mayrhofen.

Die erfolgreichen Osttiroler "Harakiri"-Bergläufer Walter Trojer, Michael Singer, Susanne Mair, Dagmar Mair, Irmgard Huber und Ingemar Wibmer. Foto: Singer

Im Rahmen des internationalen „4. Harakiri Berglaufes“ wurde auch um die Tiroler Meistertitel im Berglauf gekämpft. Eine sehr schwierige Strecke von Mayrhofen im Zillertal auf den Penken mit einer Länge von 10,4 km und einem Höhenunterschied von 1170 m galt es zu bewältigen.

In der internationalen Wertung der Männer beherrschten die Afrikaner das Rennen. Bester Österreicher wurde der Kärntner Markus Hohenwarter auf Rang 10. In der Damenwertung ging der Sieg überraschend an die Vorarlbergerin Sabine Reiner. Zweitschnellste Österreicherin war die Bannbergerin Susanne Mair mit Platz 10.

Mit sechs Tiroler Meistertiteln waren die Läuferinnen und Läufer der Sportunion Raiffeisen Lienz am erfolgreichsten. Toll das Ergebnis in der Frauenwertung: das Frauenteam der Sportunion Raiffeisen Lienz erkämpfte den Einzel- und den Mannschaftstitel.

Die Ergebnisse im Detail:

Rang 1 : Mair Susanne, Juniorinnen WU 20

Mair Susanne, allgemeine Frauenwertung

Rang 1: Singer Michael, Junioren MU 20

Rang 1: Huber Irmgard, Frauen W 35

Rang 3 : Huber Irmgard, allgemeine Frauenwertung

Rang 1 : Mannschaftswertung Frauen: Mair Susanne, Huber Irmgard, Mair Dagmar

Rang 1: Wibmer Ingemar, Männer M 35

Rang 3 : Wibmer Ingemar, allgemeine Männerwertung

Rang 2 : Mair Dagmar, Frauen W 35 (alle Sportunion Raiffeisen Lienz)

Rang 1 : Trojer Walter, Männer M 55 – Union Virgen

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren