Radler gaben Gas und holten Plente im Glas!

Riesenandrang beim ECCO-Benetton-Sprint. Die Bilder zur Party!

Mit mehr als 100 TeinehmerInnen war der diesjährige ECCO-Benetton-Sprint eine Klasse für sich im sommerlichen Radgeschehen rund um's Lienzer  Becken. Es war wieder ein Rennen mit Charakter, Anspruch und hohem Spaßfaktor – vor allem im Anschluss an die Plagerei auf der Strecke.

„Sprint“ ist nämlich ein dehnbarer Begriff, auch wenn sich bei dieser Staffette zwei Leute die Strecke teilen. Erst strampelt jemand vom Tristacher Sportplatz mit dem Mountainbike zum Kreithof, dann übernimmt der – oder die – Zweite im Team nach einem klassischen Abklatscher und rennradelt zur „Dolo“. Beides zusammen kann man unter 40 Minuten schaffen, wie die Siegerteams bewiesen. Doch so ein Dauersprint im Hochpuls-Segment verschleißt ordentlich Kräfte und verbrennt Kalorien, die man im Anschluss wieder aufpackeln muss.

Die Organisatoren rund um den unermüdlichen Hans Schneider sorgten deshalb im großen Stil für Kaloriennachschub und blieben kulinarisch ganz nah am Motto: zur Musik von Harry Ortner und den Murmolos servierte man in Tristach: Plente mit Gulasch, Plente mit Schwammerln, Plente mit Gemüse, Plente mit Gorgonzolasauce und Plenteauflauf. Erraten! So etwas nennt man Plentenparty! Doch damit nicht genug, auch für die Sieger gab's Maismehl und zwar im Glas. Einhelliger Tenor: so gut schmeckt kein Pokal!

Tobias Tschurtschenthaler war bei der Polentaverteilung dabei und hat klasse Bilder mitgebracht. Gemeinsam mit Peter Werlberger war er auch mit der Videokamera im Rennen.

Den Film zum Sprint präsentieren wir am Montag hier auf dolomitenstadt.at. 

Abschließend noch herzliche Grüße aus der Redaktion an Chefmoderator Hannes Lindsberger – tolle Werbesagen für Dolomitenstadt!! Wir werden uns die Vorschusslorbeeren verdienen!

Apropos Lorbeeren, hier ist sind die Ergebnisse des Rennens.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
js

...herzlichen dank an dolomitenstadt für die gute zusammenarbeit, ihr seit richtig gut!