Motorradfahrer stürzte auf Schotterweg

Gegen 19.30 Uhr fuhr am Montag, 20. August, ein 58-jähriger Deutscher mit dem Motorrad auf dem Güterweg von der Gottschaunalm in Virgen talwärts. Im Bereich des Breitentales traf er auf eine Viehsperre, bei der zwei bewegliche, elektrische „Weideruten“ das Weidevieh davon abhalten sollen, talwärts zu gehen.

Als der Motorradlenker die  „Weideruten“ erblickte, erschrak er und bremste das Motorrad so stark, dass er auf dem Schotterweg zu Sturz kam. Dabei zog sich der Deutsche am rechten Bein Verletzungen unbestimmten

Grades zu. Nach der Erstversorgung durch die Rettung Matrei wurde er mit dem Rettungshubschrauber in das Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen. Am Motorrad entstand leichter Sachschaden.