HSV-Bogenschützen sind Österreichische Meister

Drei Siege feierten die Lienzer Bogenschützen bei den Österreichischen Meisterschaften.

Vom 18. bis 19. August fanden in St. Andrä im Lavanttal die Österreichischen Meisterschaften nach IFAA statt. Bei einem IFAA-Turnier gibt es zunächst eine Dreipfeilrunde und am zweiten Tag eine Hunter-Runde, bei der mit nur einem Pfeil geschossen wird.

Dabei variieren die Entfernungen zu den 3D-Tieren und können bis zu 54 Metern betragen. Wie sehr sie ihren Sport beherrschen, bewiesen bei den Österreichischen Meisterschaften gleich vier Schützen des HSV Lienz.

Fritz Peter, Patrick Reinprecht, Hannes Gailer und Wolfgang Gailer bewiesen ein gutes Auge und eine ruhige Hand.

Hannes Gailer, amtierender Staatsmeister in der Kategorie WA, bei der die Ziele maximal 30 Meter entfernt sind, ging in der Barebowklasse an den Start und sicherte sich nach beiden Bewerben mit 884 Punkten den Österreichischen Meistertitel.

Fritz Peter ging in der Seniorenklassen an den Start. Am ersten Tag noch auf Platz zwei gelegen, begann für ihn die Hunter-Runde in der Kategorie „Bowhunter Recurve“ mit einigen Fehlschüssen denkbar unglücklich. Doch er kämpfte sich zurück und holte sich mit 768 Punkten die Goldmedaille.

Fritz Peter kämpfte sich nach Problemen wieder souverän in den Bewerb zurück.

Wolfgang Gailer startete in der „Historical Bow Klasse“. Mit seinem selbst gebauten Kompositbogen war Gailer eine Klasse für sich und siegte überlegen mit 642 Punkten.

Eine deutliche Talentprobe mit dem „Compound“ gab der 16-jährige Patrick Reinprecht ab. Mit 910 Punkten holte er sich die Bronzemedaille und verpasste nur knapp den Vizemeistertitel. Zusätzlich belegte der Schüler Florian Wieser von den Osttiroler Bogenschützen in der „Bowhunterklasse“ Platz zwei.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren