Neue Kriterien für Motorradführerschein

Ab Jänner 2013 gibt es den Führerschein für Motorräder nur noch stufenweise.  

Motorradfahren ist in Osttirol bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt.

Motorradfahren ist für viele Osttiroler ein echtes Freizeitvergnügen. Wer allerdings noch vor seinem 24. Geburtstag direkt einen Motorradführerschein der Klasse A erwerben will, muss sich beeilen.  „Ab 19. Jänner 2013 kann der A-Schein aufgrund der Umsetzung der 3. EU-Führerscheinrichtlinie in nationales Recht nur noch stufenweise und mit zusätzlichen Ausbildungen und Prüfungen erworben werden“, erklärt Bundesrätin Elisabeth Greiderer, Fachvertreterin der Fahrschulen in der Wirtschaftskammer Tirol.

Wer also bis zum 18. Jänner 2013 seine A-Ausbildung noch nicht komplett abgeschlossen hat, fällt automatisch in das neue System. Greiderer rät deshalb, sich direkt bei den Fahrschulen zu informieren. „Dort erfahren Interessenten welche Möglichkeiten bestehen und wann sie noch rechtzeitig mit einem Kurs beginnen sowie die notwendigen Prüfungen absolvieren können“, so Greiderer.

Elisabeth Greiderer rät Interessenten, sich bei den jeweiligen Fahrschulen zu informieren. Foto: Martin Lugger

Wer im heurigen Herbst mit der Führerscheinausbildung beginnt, kann diese unter Umständen nicht fristgerecht abschließen. Neben der Dauer für die Theorie- und Praxiseinheiten sollten auch Zeitpuffer für Prüfungstermine und etwaige Wiederholungsprüfungen sowie witterungsbedingte Fahrprüfungsverschiebungen einkalkuliert werden. „Wenn es schneit, wird es oft nichts mit den Fahrstunden“, stellt Greiderer klar.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren