Wechselt Anton Steixner in die Tiwag?

Den Vorsitz des Tiroler Bauernbundes gibt der Landespolitiker auf jeden Fall ab.

Anton Steixner könnte beim Landesstromversorger Tiwag landen. Foto: Expa/Groder

In Nordtirol wollen Gerüchte nicht verstummen, dass  Anton Steixner der Politik den Rücken kehrt. Laut ORF-Tirol hat Martin Zürcher aus Volders die besten Chancen als künftiger Bauernbund-Obmann, eine Position, die Steixner nach Ablauf der Periode in jedem Fall aufgibt.

Ob der stellvertretende Landeshauptmann auch die Regierung verlässt, will er selbst im Herbst kundtun. Dolomitenstadt hat Informationen, dass Steixner in die Führungsetage der Tiwag wechseln soll.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
hubert vor 6 Jahren

... wäre für uns alle und auch für ihn das Beste, natürlich auch für den Landeshauptmann Platter. Wenn der nicht bald die Entscheidungen der Höchstgerichte bei den Agrargemeinschaften umsetzt und den Gemeinden zu ihrem Recht verhilft, braucht er auch nicht mehr zu den nächsten Landtagswahlen antreten. Ich komme mir fast wie in Kärnten vor: "MIR SEIN MIR - MIR TUN, WAS MIR WOLLEN!!" Die lachenden Dritten sind sowieso die Rechtsanwälte.