Über 1000 Osttirodler pro August-Tag

BB-Vorstand Hofstätter: „Frequenzzahlen toppen alle Prognosen und Rekorde.“

Der Osttirodler beschert den Lienzer Bergbahnen einen frequenzstarken August. Foto: Lienzer Bergbahnen

Bisher verzeichne man einen Spitzenaugust am Osttirodler, berichtet Klaus Hofstätter, Vorstand der Lienzer Bergbahnen. Im Schnitt rodelten täglich über 1000 Abenteuerlustige mit dem Alpine Coaster ins Tal. Die Zuwächse erklären sich die Bergbahnen mit der kontinuierlichen Bewerbung der Erlebnisdestination Hochstein als Ausflugsziel in einem Einzugsgebiet im Umkreis von 200 Kilometern, womit auch Oberkärnten-Urlauber angelockt würden.

Dank der Vielfalt des Gesamtangebotes mit Kletterpark, Streichelzoo, Gastonomie, Wanderwegen und Ganzjahresrodelbahn wurde die Bergbahn am Hochstein als speziell klassifizierte Sommerbahn zertifiziert. Daher sei der Hochstein nunmehr Teil der erlesenen „17 ausgezeichneten Tiroler Sommerbahnen“.

Bis zum 9. September ist noch täglich Betrieb am Osttirodler, dann bietet sich immer am Wochenende von Freitag bis Sonntag die Gelegenheit für eine Fahrt. Der Bergbahnbetrieb am Zettersfeld hat eine Woche länger – bis 16. September – täglich geöffnet. Danach ist bis Ende September Samstag und Sonntag geöffnet.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

5 Postings bisher
batman

Täglich über 1000 Fahrten mit dem Osttirodler? :-) wers glaubt Öffnungszeiten 10-17 das heißt die Minute 2-3 Fahrten klingt für mich nicht so realistisch ( Hochstein als Ausflugsziel in einem Einzugsgebiet im Umkreis von 200 Kilometern, womit auch Oberkärnten-Urlauber angelockt würden.) leider gibts in Oberkärnten genug Hochseilgärten und Sommerrodler zb nassfeld ,ossiacher see . das es viel zu teuer is wurde ja schon gesagt !!! Der einzige der sich über das unnötige Ding freuen wird is die Moseralm

realist

So! Nun sind wir mal etwas realistischer!

Es freut mich wenn am Osttirodler die Frequenzzahlen passen, aber:

War nicht von 140.000 Fahrten im Jahr die Rede, welche es braucht um rentabel zu sein?

Wie sah es z.B. im Juli aus? Aufgrund der Wetterlage wohl eher düster! Es wird schon einen Grund haben, warum man von Monaten wie dem Juli keine Zahlen in der Zeitung liest!

@ wiederdahoame stimme dir zu - der Spielplatz ist fast schon eine Schande!

und es stimmt - man muss schon sehr tief in die Tasche greifen um einen Familientag am Hochstein zu erleben!

So zahlt eine Familie mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern für Hochseilgarten und Osttirodler insgesamt € 102,00 Von einer Einkehr in einem Gasthaus ganz abgesehen!

Das waren mal über 1400,00 Schilling !!!!

wiederdahoame

Der Hochstein als Erlebnisberg? Wenn man den maroden Spielplatz bei der Moosalm, den Sessellift, der nicht fährt und den überteuerten Hochseilgarten als Erlebnis bezeichnet, dann hat man natürlich recht. Für mich als Lienznerin ist der Hochstein leider kein Erlebnisberg mehr, ich kann mir die überteuerte Gastronomie, den unverschämt teuren Hochseilgarten und mit 3 Kindern das Rodeln leider nicht mehr leisten. Aber gottseidank haben wir ja noch die Italiener. Der Streichelzoo hat übrigens auch schon bessere Tage gesehen...

Schade um den Hochstein, der für mich immer ein Naherholungsgebiet war, auch für viele meiner Bekannten und Freunde, die immer gerne zum Wandern gekommen sind.

fb

@seppl17: Es ist erfreulich, dass diese Zahlen genannt werden können, doch ist differenziertes Betrachten nötig: Dazu gehörte den dazu lukrierten Erlös mitzuteilen, weil man kann erst da ersehen, wieweit über die Rückzahlungen und Betriebskosten Liquidität überbleibt, was ja positiv wäre. Dann ist immernoch die Frageerlaubt, ob darüber hinaus auch noch die Abschreibungen verdient werden. Erst wenn dies bejaht werden kann können Aktionäre, Geldgeber von einem erfolg sprechen, weil man dann nicht nochmals langfristig Kapital zuschießen muss um eine Überschuldung zu vermeiden.

Eine zufriedenstellende Beurteilung bedarf eben jener Informationen, welche aber in alter Tradition noch immer geheimgehalten werden.

seppl17

wo sind nun jene - die die sommerrodelbahn immer schlechtgeredet bzw. schlechtgeschrieben haben? auch die frau bürgermeister die seit ihen amtsantritt in lienz eigendlich noch nichts wesendlichen weitergebracht hat ist in dieser gruppe zu finden