Arcantus und Peinstingl in der Klosterkirche

Kirchenkonzert „In laude della Madonna“ am 31. August Klosterkirche St. Marien.

Das Vocalensemble Arcantus. Foto: Helene Waldner

Unter dem Titel „In laude della Madonna“, also zum Lob der Mutter Gottes, gestalten das Vocal-Ensemble Arcantus und der heimische Organist Peter Peinstingl am Freitag, 31. August um 20.00 Uhr, ein Kirchenkonzert in der Klosterkirche St. Marien mit geistlichen Werken alter Musik.

Der Osttiroler Organist Peter Peinstingl begleitet das Kirchenkonzert am 31. August.

Das Ensemble Arcantus besteht aus Susanne Lebloch (Sopran), Ingrun Fußenegger (Alt und Leitung), Jim Curry (Tenor), Hubert Zöberl (Tenor) und Viktor Lebloch (Bass), ihre Spezialität sind Vocalwerke des 16. Jahrhunderts. Peter Peinstingl wurde in Innsbruck geboren und wuchs in Osttirol auf. Seinen ersten Klavier- bzw. Orgelunterricht erhielt er in der heimischen Musikschule in Sillian (Osttirol). Von 2003-2008 studierte er bei Prof. Franz Comploi am „Mozarteum“ Salzburg. Seit 2008 studiert er Orgel Konzertfach und IGP-Orgel an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, seit 2009 ebendort auch Kirchenmusik. Zu seinen Lehrern zählen Prof. Peter Planyavsky (Orgel) und Prof. Erwin Ortner (Dirigieren). Er ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe.

Peter Peinstingl organisierte schon selbst einige wunderschöne Konzerte in Osttirol, diesmal tritt die Stadtkultur Lienz als Veranstalter auf. Karten für das Kirchenkonzert sind im Bürgerservicebüro in der Liebburg und an der Abendkasse erhältlich, Infos und Reservierung unter 04852/600-513 oder auf der Stadtkultur Homepage www.stadtkultur.at.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren