Mann lief am Südtiroler Platz in fahrendes Auto

Am Freitag, 31. August, fuhr ein 79-jähriger Kärntner gegen 14.20 Uhr mit seinem Auto über den Südtiroler Platz in Lienz, als plötzlich, für den 79-Jährigen völlig unerwartet, ein 46-jähriger Fußgänger über eine Verkehrsinsel auf den Parkplatzbereich lief.

Da sich der Fußgänger aufgrund des starken Regens den Regenschirm direkt vor das Gesicht hielt, sah er das Fahrzeug nicht kommen und eilte weiter. Trotz Schrittgeschwindigkeit und dem sofort eingeleiteten Bremsmanöver des Autolenkers, stießen die beiden zusammen.

Dabei stürzte der 46-Jährige zu Boden und brach sich den Fußgelenksknochen. Er wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung in das Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht.