Beachtliche Erfolge für Rettungsschwimmer

Osttirols Rettungsschwimmer zeigten bei den Österreichischen Meisterschaften auf.

Verena Blasisker mit ihren Nordtiroler Teamkolleginnen bei einem der "Open Water Bewerbe".

Ende August fanden im Bundessportzentrum Südstadt die 37. Österreichischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen statt. Als Premiere gab es zudem die ersten „Open Water Bewerbe“ um Meistertitel. Diese knüpfen an die internationalen Meisterschaften an.

Rettungsschwimmer von ÖWR, ASBÖ, Polizei und Bundesheer (ARGE) waren in Maria Enzersdorf im Einsatz, um sich sportlich in den unterschiedlichen Bewerben zu messen. Zu diesen zählten unter anderem 100 m Hindernisschwimmen, 100 m kombinierte Rettungsübung und 50 m Retten einer Puppe.

Vier Rettungsschwimmer von der Wasserrettung Osttirol, begleitet von Betreuerin Nadja Haller, verstärkten das Team Tirol. Und zwar erfolgreich: Dominik Pargger belegte in der ÖWR-Gesamtwertung „Jugend männlich“ den 2. Platz, und in der ARGE-Gesamtwertung den 4. Platz.

Obmann Franz Striemitzer, Verena Blasisker, Markus Petutschnig, Nadja Haller, Marcel Grützner, Dominik Pargger und der Technische Leiter Markus Pflanzl (v.l.).

Über einen 9. Platz konnte sich Marcel Grützner und Markus Petutschnig  über einen 10. Platz in der Gesamtwertung der Österreichischen Wasserrettung freuen.

Die jüngste Teilnehmerin der Meisterschaften kam aus Lienz: Verena Blasiker belegte in der ÖWR-Gesamteinzelwertung „Jugend weiblich“ den 8. Platz sowie den 10. Platz in der ARGE-Gesamtwertung.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren