Kletterer verletzte sich in der Seewand

Am 4. September 2012 gegen 10 Uhr kletterten zwei Brüder (30, 27 Jahre) aus dem Bezirk Lienz an der Nordwand des Rauchkofes im Gemeindegebiet von Tristach. Die Alpinisten kletterten überschlagend die Seewand empor.

Im letzten Drittel der Tour löste sich ein fußballgroßer Stein und traf den 30-jährigen Mann an der Hand. Die beiden Kletterer seilten sich zum Wandfuß ab, von wo der Verletzte mittels Tau geborgen und ins BKH Lienz geflogen wurde. Er zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?