„Filmsteg“ wird zur Insel im Tristachersee

Stadt kauft das hölzerne Requisit und verwendet es als Plattform.

Vor Wochen staunten die Stammgäste am Tristachersee nicht schlecht, als plötzlich zwischen Hotel und Strandbad ein neuer Holzsteg ins Wasser ragte. Gebaut wurde er für eine Filmcrew, die am romantischen Lienblingsgewässer vieler Lienzer eine Szene drehte. Jetzt beschloss der Stadtrat, das hölzerne Requisit zu kaufen und künftig als Plattform für Schwimmer in der Mitte des Sees zu verankern.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

8 Postings bisher
der leser vor 5 Jahren

gute Idee dass der Steg nicht abgebaut wird und eine sinnvolle Nutzung bekommt. Die Jugend (und nicht nur diese) werden den Steg im kommenden Sommer dann stürmen... Danke an die Stadtführung für diese Investition!

nitram vor 5 Jahren

Naja ein Plattform im See ist ja nun nichts neues, ich hab diese nicht gesehen aber die alte "Insel" eher größer in Erinnerung …… oder sind hier alle so Jung dass sie sich nicht an die Insel erinnern können

    nitram vor 5 Jahren

    Interessanter wäre ja eher der Kaufpreis, da die "Filmcrew" den Steg sonst ja wieder entfernen hätte müssen. Die alte Insel war sehr beliebt so wird es sicher auch ein neue Plattform sein.

le corbusier vor 5 Jahren

@eva

würde er dort bleiben wo er ist, müsste man auch eine kassa errichten.

eva vor 5 Jahren

Warum kann der Steg nicht dort bleiben wo er jetzt ist?

waga55 vor 5 Jahren

Diese Vision hatte der Pepi Kreuzer schon von etwa 25 Jahren, als es darum ging eine einmalige Modeschau zu inszenieren :-) .... leider zur damaligen Zeit aus mir immer noch unerklärlichen Gründen nicht durchführbar gewesen !! :-( (wollte damit nur sagen, dass der Pepi immer schon ein Vordenker war !!)

Gertrude vor 5 Jahren

Wie kann man nur auf die Idee kommen, mitten im See diese Plattform zu verankern. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie häßlich das aussehen wird. Dieses Naturjuwel Tristachersee sollte so erhalten bleiben wie es ist- Verschandelungen gibt es eh schon sonst zur Genüge.

    der leser vor 5 Jahren

    ... abwarten und dann urteilen, die vielen Gäste am See werden sich freuen, auch wenn es immer wieder Leute gibt, die nie etwas Neues sehen wollen. Der Tristacher See ist doch für alle da !