Starfotografin arbeitete mit Osttiroler Schneiderinnen

Vier heimische Schneiderinnen entwarfen Kreationen mit viel Osttirolbezug.

Die Starfotografin Inge Prader rückte die Models und Kreationen ins richtige Licht. Fotos: Profer & Partner

Einzigartige Kreationen von Schneiderinnen aus Osttirol setzte die international erfolgreiche Modefotografin Inge Prader ins rechte Licht. Der Anreiz dazu kam von der Wirtschaftskammer Tirol, Bezirksstelle Lienz, die mit dem Projekt „Kreatives Handwerk in Osttirol“ die Zusammenarbeit zwischen den diversen Unternehmen fördern und weiterentwickeln will.

Letztlich folgten vier Schneiderinnen und 15 Unternehmer aus dem Kreativbereich dem Aufruf und machten sich zu verschiedenen Themen Gedanken. Marianna Oberdorfer beschäftigte sich mit den Themen Wasser und Kirche, während sich Michaela Scherer aus Obertilliach mit religiösen Feierlichkeiten im Jahreslauf und dem Thema Schnee auseinandersetzte.

Bei dem aufwendigen Fotoshooting wurde nichts dem Zufall überlassen.

Barbara Widemair setzte mit ihrem „Bergkleid“ den hohen Bergen Osttirols eine Hommage, da diese für sie Schönheit, Ruhe, Urgewalt und Kraft, aber auch Gefahr und Bedrohung ausstrahlen. Als zweites Thema wählte sie den Extremsportbewerb Dolomitenmann aus.

Isabella Monitzer verarbeitete in ihren Kreationen die Themen Wald, Tradition und Moderne, wobei sie unter anderem historische Bilder vom Tiroler Photoarchiv mit moderner Technik auf den Stoff drucken ließ und verarbeitete.

Die Ergebnisse des Projekts werden am Samstag, 22. September, im Rahmen der Veranstaltung „Waldwasserhimmelberg – designed & made in Osttirol“ ab 17 Uhr in Schloss Lengberg vorgestellt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren