Schwarz oder Rot – wer liebt die Jugend mehr?

Politische Querelen rund um den Baubeginn des Jugendzentrums.

Pargger lächelt, Gruber schäumt: Selbstinszenierung oder echte Freude über den Neubau des Jugendzentrums?

„Ganz so sang- und klanglos will die Lienzer ÖVP den langersehnten Neubau des Jugendzentrums nicht ins Land ziehen lassen. Darum haben sie selbst die Initiative ergriffen und genießen den sichtbaren Baufortschritt.“ Solch poetische Zeilen sendete der ÖVP-Pressedienst gestern an die Medien und legte auch gleich das Beweisfoto bei: Jugendliche, sichtbar glücklich über die Baustelle beim Dolomitenstadion und flankiert vom Obmann des Trägervereins, Stefan Schrott und VP-Vizebürgermeister Meinhard Pargger.

„Selbstinszenierung“ konterte heute SP-Gemeinderätin Christina Gruber und legte ihrerseits Beweise vor: die Kopie eines Gemeinderatsantrags der SPÖ aus dem Februar 2008, in dem die Sozialdemokraten einen Jugendausschuss fordern. Dies sei der Impuls zur Errichtung des Jugendzentrums gewesen und außerdem habe die ÖVP mit der Ablehnung eines Kellers Sparmaßnahmen vor Weitblick gestellt.

Unabhängig von der nicht ganz geklärten Vater- bzw. Mutterschaft wird das ca. 800.000 Euro teure Jugendzentrum im kommenden Herbst eröffnet werden. Bis dahin bleibt die Institution zur offenen Jugendbetreuung im alten Vereinshaus in der Gartengasse. Dieses Haus wird demnächst verkauft. An wen, entscheiden Gruber, Pargger & Co. in der nächsten Gemeinderatssitzung.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

4 Postings bisher
Sonnenstadtler vor 5 Jahren

Ist doch egal welche Personen da im Hintergrund zu sehen sind. Wesentlich ist doch, dass endlich das Gebäude errichtet wird. Das mit dem politischen Kleingeld mag schon stimmen - aber warum hat denn Blanik nicht einen feierlichen Akt gemacht, ist doch so üblich? Ist vielleicht nicht ihre Herzensangelegenheit, im Gegensatz zum Ganztageskindergarten. Ich verstehe die Aufregung nicht. Positiv ist anzumerken, dass das Jugendzentrumsthema wieder aktuell ist und die Leute interessiert.

Detektor vor 5 Jahren

... hatte VBM Pargger schon Medien-Entzugserscheinungen?

senf vor 5 Jahren

... schade, dass man Kinder und Jugendliche für politisches Kleingeld vereinnahmt oder besser gesagt missbraucht. Inszenierung ist heutzutage anscheinend alles, Haider hat es ja allen vorgelebt. Wäre da nur Herr Schrott mit seinen Zöglingen präsent geewesen, dann hätte ich mich mit ihnen über die Baufortschrittsmeldung gefreut. Bergfex: sie muß kommen, zur Eröffnung des Jugendzentrums erwarten wir ja den "Schmid" und nicht den "Schmidl", ok?

bergfex vor 5 Jahren

Ist schon ein schönes Bild so ohne BMin. Bei der Eröffnung wirds dann wohl wieder erscheinen.