Vizestaatsmeistertitel für Aineter Florianis

Beim Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Linz waren Osttiroler ganz vorne mit dabei.

Von 7. bis 9. September maßen sich die besten 333 Feuerwehrgruppen aus ganz Österreich beim 11. Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Linz. Dabei tat sich besonders die Bewerbgruppe Ainet I mit hervorragenden Leistungen hervor.

Die Wettkampfgruppe Ainet I: Roland Kendlbacher, Andy Vallazza, Raimund Küng, Peter Putzhuber, Reinhard Putzhuber, Friedl Obertscheider, Herbert Putzhuber, Roland Mair, Stefan Vallazza und Peter Mair. Foto: FF Ainet

In der Klasse Silber B sicherten sich die Aineter Florianijünger mit 421,95 Punkten den Vizestaatsmeistertitel. Mit dem 3. Rang in der Klasse Bronze B erbrachten die Aineter zudem die beste Leistung einer Tiroler Gruppe beim Bundesbewerb.

Die Siegerpokale übergab niemand geringerer als Bundespräsident Heinz Fischer bei der Schlussfeier an die erfolgreichen Feuerwehren. Für die Spitzentruppe Ainet I geht’s im nächsten Jahr zur Feuerwehrolympiade in Mulhouse in Frankreich, für die sich die Wettkämpfer qualifiziert haben.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren