25-jähriger Lenker in Kals schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich Sonntagfrüh gegen 7 Uhr auf der Kalser Landesstraße im Gemeindegebiet von Kals (Fraktion Unterpeischlach).

In einer langgezogenen Linkskurve kam ein 25-jähriger Osttiroler ins Schleudern und prallte mit seinem Pkw frontal mit der Beifahrerseite gegen einen Felsen am linken Fahrbahnrand. Das Auto wurde zur Fahrbahnmitte zurückgeschleudert und blieb dort stehen.

Der Lenker wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr mittels Bergeschere befreit werden. Der Rettungshubschrauber Martin 4 flog den Schwerverletzten ins BKH Lienz. Der Beifahrer, ein Bruder des Lenkers, erlitt vermutlich nur leichte Verletzungen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?