Rapid verliert in Völkermarkt mit 1:0

Ersatzgeschwächt und harmlos blieben die Grünweißen beim Auswärtsspiel gegen Völkermarkt ohne Punkt. Lienz nur zum Start agierte bissig und suchte die Zweikämpfe. Die Anfangsoffensive der Lavanttaler wurde souverän abgewehrt, doch die eigenen Angriffe blieben war an diesem Tag wenig zwingend.

Mittelfeldgeplänkel dominierte das Spielgeschehen. Beide Mannschaften fanden keine zwingende Torchance im ersten Spielabschnitt vor und auch die zweite Hälfte bot meist ein ähnliches Bild.

Die Defensivreihen standen stabil und sicher. Völkermarkt nutzte in der 70. Spielminute dann die Gunst der Stunde. Sauerschnig schoss das 1:0, das war auch der Endstand.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren