Tennisunion Lienz setzt auf den Nachwuchs

Trainer Thomas Charamza ist stolz auf starke Leistungen bei den Sommer-Turnieren.

Der Nachwuchs der Tennisunion Lienz hat eine sehr erfolgreiche Sommersaison hinter sich. Mathias Januschke, David Forcher, Mario Hausberger, Paul Moritz, Manuel Ploner, Sara Tiefenbacher, Daniel Sachsenmaier und Valentina Remler sind der ganze Stolz des Tennisunion-Nachwuchses.

Der Nachwuchs der Tennisunion Lienz feierte in diesem Sommer etliche Erfolge. Mit David Forcher stellt die Union einen Kärntner Vizemeister. Den Erfolg setzte er beim Masters des Spittaler Bezirkscup fort. Dort erspielte er in souveräner Manier den 1. Platz. Außerdem erlangte er den zweiten Platz bei den Jugendstadtmeisterschaften.

Sara Tiefenbacher kämpfte sich beim Masters des Spittaler Bezirkscup auf Platz 3. Bei den allgemeinen Stadtmeisterschaften musste sie sich nur im Finale geschlagen geben. Mathias Januschke erreichte bei den Stadtmeisterschaften ebenfalls einen Stockerlplatz und sicherte sich Platz drei. Mario Hausberger holte sich im Mixed und Doppel jeweils einen Stadtmeistertitel und qualifizierte sich ebenfalls für das Masters. Dort erreichte er trotz starkem Starterfeld den 7. Platz.

Valentina Remler spielte auch in diesem Sommer ganz groß auf, erlangte im U10 Bewerb den Stadtmeistertitel und wurde beim Bezirkscup in Lienz ebenfalls Erste. Auch Daniel Sachsenmaier und Paul Moritz starteten bei den Stadtmeisterschaften. Sie schafften im B-Bewerb jeweils Platz eins und zwei. Daniel unterlag im Finale des B-Bewerbes beim Bezirkscup in Lienz nur knapp. Manuel Ploner qualifizierte sich ebenso für das Masters beim Bezirkscup und erreichte den starken 4. Platz.

Trainer Thomas Charamza ist mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren