Sieben Meter-Sturz beim Apfelpflücken

Frühmorgens am 19. September ereignete sich in Matrei ein Arbeitsunfall beim Apfelpflücken. Ein 68-jähriger Pensionist kletterte über eine Metallleiter auf einen Baum und trat auf einen ca. 15 cm dicken Ast. Dabei brach der offensichtlich morsche Ast ab, der Mann verlor das Gleichgewicht und stürzte ca. 7 Meter tief auf eine steile Graswiese. Beim Sturz wurde er im Bereich der Halswirbelsäule unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins BKH Lienz eingeliefert.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?