Osttirols Bläserphilharmonie sorgte für starke Töne

In Hopfgarten und Sillian präsentierte die junge Bläserauswahl echten Kulturgenuss.

Am 21. und 22. September präsentierte die Bläserphilharmonie Osttirol im Kulturhaus Hopfgarten und im Kultursaal Sillian wieder Blasmusik auf hohem Niveau.

Dabei hat sich seit dem Premierenkonzert der Bläserphilharmonie im Feber 2012 einiges getan. Viele neue, junge Gesichter sitzen in den Reihen des Klangkörpers, wobei dieser, für ein Blasorchester in Osttirol eher unüblich, auch auf Instrumente wie die Kontrabassklarinette oder die Harfe setzt. Zudem präsentiert sich das sinfonische Blasorchester seit Anfang September als Verein.

Die rund 70 Musiker aus allen Teilen Osttirols, die meist zwischen 15 und 30 Jahre alt sind, studierten innerhalb eines Monats mit ihren Chefdirigenten Helmut Oberdorfer und Lukas Hofmann ein Konzertprogramm ein, das mit mehreren Highlights aufwarten konnte. Darunter auch das „Concerto für vier Hörner“ von Heinrich Hübler mit den Solisten Thomas Leiter, Michael Niederegger, Klemens Zathamer und Lukas Erler, sowie die musikalische Weltreise „Around the World in 80 Days“ von Otto M. Schwarz.

Dolomitenstadt-Fotograf Tobias Tschurtschenthaler besuchte die Musiker und hielt die besten Eindrücke mit seiner Kamera fest.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren