Junger Matreier lag blutend auf der Straße

Beamte der Polizeiinspektion Matrei i. O. fanden am 14. Oktober um 5.00 Uhr früh auf der L24 im Bereich der Bruggerbrücke einen bewusstlosen 18-Jährigen, der im Gesicht stark blutete. Er wurde von der Rettung erstversorgt, war stark alkoholisiert und erzählte von einem Begleiter, den Feuerwehr und Polizei mit einer Hundestaffel eine Stunde lang suchten. Sie fanden ihn schließlich zu Hause. Die beiden Jugendlichen dürften nicht gemeinsam  nach Hause gegangen sein. Der 18-Jährige stürzte vermutlich ohne Fremdverschulden, seine Verletzungen sind nach Auskunft des Arztes nicht schwer.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?